Wir

Wir bieten in wechselnden künstlerischen Besetzungen Projekte im Bereich Kulturelle Bildung an.


Grit Röser

Theaterpädagogin/Kunstvermittlerin.

Grit Röser, geboren 1976 in Arnstadt (DDR), hat von 1997-2002 Wirtschaftswissenschaften in St. Gallen, Prag und Genf sowie von 2004-2008 Theaterpädagogik und Szenografie|Bildende Kunst an der Zürcher Hochschule der Künste studiert. Sie arbeitet seit 2008 freiberuflich als Theaterpädagogin und Kunstvermittlerin in Zürich und Berlin, vor allem für das wolkenkratzerkombinat. Dort hat sie die Künstlerische Leitung und Geschäftsführung inne. Von Januar 2013 bis März 2014 war sie in Teilzeit als Theaterpädagogin am Schlachthaus Theater Bern (50%) angestellt und arbeitet ab April 2014 freischaffend für dieses Theater. Neben klassisch theaterpädagogischer Arbeit liegt ihr Schwerpunkt in der Verknüpfung der Künste. Sie arbeitet an Schulen und Kindergärten, für „Schule und Kultur“ der Bildungsdirektion des Kanton Zürich, „Kultur macht Schule“ des Kantons Aargau, das Schulamt der Stadt Zürich, für das Theater Purpur, das Theaterhaus Gessnerallee, das Theater an der Winkelwiese, das Museum Rietberg und das Vorstadttheater Frauenfeld.

Mirja Fiorentino

Bühnenbildnerin/Szenografin

Mirja Fiorentino, geboren 1981 in Wädenswil, hat von 2005 bis 2010 Scenographical Design bzw. Bühnenbild im Masterstudium an der Zürcher Hochschule der Künste studiert. Sie arbeitet seit ihrem Abschluss als freiberufliche Szenografin und ist an an verschiedenen Theater-, Film- und Kunstprojekten beteiligt, u. a. für das Theaterhaus Gessnerallee, die Rote Fabrik, die Scuola Dimitri sowie in der Beleuchtungsabteilung des Schauspielhauses Zürich tätig.

bubentraum.com>>

Anna Schmuki

BNE-Vermittlerin

Anna Schmuki, geboren 1982 hat 2007 an der Universität Fribourg einen Bachelor in Sozialarbeit und Sozialpolitik und 2009 in Stockholm am Resilience Centre mit einem Master in Umweltmanagement abgeschlossen. 2009-2013 war sie als Mitinitiantin des 10. Schuljahres BeNE (www.bene-fr.ch) in der Geschäftsleitung tätig. 2011- 2013 arbeitete sie für die interfakultäre Koordinationsstelle für Allgemeine Ökologie als Assistentin in der Lehre und verfolgte ein Dissertationsprojekt im Bereich Social learning und Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Seit 2014 arbeitet sie selbstständig in transdisziplinären Projekten im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung, u. a. für das zukünftige Projekt von wolkenkratzerkombinat die Zukunftslabore „Künste bilden nachhaltig!“. Ihr Schwerpunkt liegt dabei in den Bereichen Gesundheit, soziale Innovation und Food Responsibility.

Helen Hagenbuch

Kunstvermittlerin

Helen Hagenbuch, geboren 1983 in Oberlunkhofen, Aargau, studierte von 2006-2009 Vermittlung von Kunst und Design an der Zürcher Hochschule der Künste und an der Kunstiakadeemia in Tallinn (Estland). Nach einem zweijährigen Abstecher in die Kunstgeschichte, absolvierte sie an der Schule für Gestaltung und Kunst in Basel von 2011-2013 eine Master-Ausbildung zur Gestaltungslehrperson. Seit einigen Jahren arbeitet sie in verschiedenen Formaten gestalterisch mit Menschen, in sozialen Werkstätten mit Erwachsenen oder im Unterricht an Schulen mit Kindern und Jugendlichen. Daneben konzipiert und führt sie in wechselnden Konstellationen gestalterische Vermittlungsprojekte und Workshops durch, so zum Beispiel an der Triennale Grenchen 2012, an der Regionalen 13 2013 und im K-Werk Basel 2014). Seit November 2013 ist sie als Praxislehrperson eingebunden in das Forschungsprojekt “Kalkül & Kontingenz” des Institute for Art Education der Zürcher Hochschule der Künste, das den Schulunterricht auf unerwartete künstlerische Möglichkeitsräume hin untersucht.

Carsten Hein

Musiker

Carsten Hein (*1979) studierte Jazz- und Popularmusik (Musikpädagogik als auch künstlerische Ausbildung) an der Hochschule der Künste Arnheim in den Niederlanden und im Anschluss Kultur- und Medienmanagement an der Freien Universität Berlin. Er lebt in Berlin und arbeitet als freischaffender Bassist, Musikpädagoge und Kulturmanager. Er war an Musiktheater-, Radio-, Hörspiel- und TV-Produktionen als Musiker und Komponist beteiligt und für verschiedene Träger als Musikpädagoge in Musiktheaterprojekten tätig, u. a. für das Internationale JugendKunst- und Kulturhaus Schlesische 27 in Berlin, die Musiktheatergesellschaft Polly Maggoo in Amsterdam und die Stadtjugendpflege Weilburg. Carsten Hein arbeitete im Projekt Herzagenten.

www.carstenhein.com>>

Christin Schmidt

Dramaturgin/Tanzpädagogin

Christin Schmidt, geboren 1983 in Erfurt, studierte Kultur-, Tanz- und Musikwissenschaft sowie zeitgenössischen Tanz in Lüneburg, Berlin und Paris. Sie arbeitet dramaturgisch und pädagogisch in den Bereichen Tanz und Theater. Sie war u. a. für für das Neue Schauspiel Erfurt, das In Transit Festival und als Produktionsassistentin für den Choreographen Thomas Lehmen tätig. Sie leitet momentan ein Tanzprojekt mit Jugendlichen im Rahmen der Initiative “Über Lebenskunst” der Bundeskulturstiftung. Auf der Bühne steht sie mit der Stüba Philharmonie und in verschiedenen Bandformationen.