Zürich-Indien

Ein Stadt-Kunst-Projekt


Wieviel Indien steckt oder versteckt sich eigentlich in Zürich? Das Museum Rietberg und wolkenkratzerkombinat laden ein zur grossen Forschungsreise durch die Ausstellung „Indische Malerei des 11. bis 19. Jahrhundert“ und durch die Stadt Zürich. Auf den Miniturbildern der indischen Malerei gibt es viel zu entdecken! Und wo ist Indien in Zürich heute? Schüler begegnen Indienexperten in der Stadt, sammeln Stadtgeschichten und Objekte. Wir entdecken Indien in Bildern der Ausstellung und im Stadtbild von Zürich. Aus all unseren Eindrücken, Interviews, Objekten und den Bildmotiven der Ausstellung bauen wir unsere eigene Indien-Installation von Zürich.

Gewinnerprojekt des Wettbewerbs „Projekte im Kontext einer Ausstellung“, der vom kkj, Schweizer Verband Künste Kinder Jugendliche, und dem Museum Rietberg ausgeschrieben wurde. Im Rahmen der Ausstellung „Der Weg des Meisters: Die grossen Künstler Indiens, 1100-1900“ am Museum Rietberg

Projektleitung/Vermittlung: Grit Röser und Mirja Fiorentino
Mit: den 5. Klassen des Schulhauses Birch, Zürich-Oerlikon und des Schulhauses Feld, Urdorf
Mai bis Juli 2011
In Kooperation mit dem Museum Rietberg und dem kkj
Gefördert von den Stiftungen Bildung und Entwicklung, Avina, Raiffeisen, Mercator, Ernst Göhner und Hamasil